L'Oréal Deutschland wächst weiter
Group

In 2015 erzielte die deutsche L'Oréal-Tochter einen Umsatz von 1,21 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von 3,1 Prozent.

L'Oréal Gebäude Düsseldorf


Düsseldorf, 15. März 2016  L’Oréal führt seinen Erfolgskurs in Deutschland fort. „Mit einem Wachstum von 3,1 Prozent auf 1,21 Milliarden Euro hat es  das Team geschafft, das hohe Umsatzniveau aus 2014 weiter auszubauen und seine Marktführerschaft in Deutschland erneut zu bestätigen“, so Fabrice Megarbane, seit Januar 2016 Geschäftsführer der L’Oréal-Gruppe Deutschland. Mit diesem Ergebnis  ist Deutschland weiterhin ein wichtiger Wachstumstreiber der Gruppe in Europa. „Es ist uns erneut gelungen, Wachstum in der Kategorie Kosmetik zu erzielen. Dies ist nur durch partnerschaftliche Kooperationen mit unseren Handelspartnern möglich gewesen.“ Ebenso wie auf internationaler Ebene war auch in Deutschland der Geschäftsbereich der Luxusprodukte mit Marken wie Lancôme, Biotherm, Yves Saint Laurent Beauté, Kiehls oder Urban Decay ein wichtiger Wachstumstreiber. „2015 war ein Rekordjahr für den Geschäftsbereich Luxe, insbesondere durch starke Zuwächse im e-commerce, ob durch eigene e-shops oder die Onlineshops unserer Handelspartner“.

Das vergangene Jahr stand bei L’Oréal ganz im Zeichen der Digitalisierung. „2015 ist die digitale Transformation in alle Bereiche unseres Unternehmens eingezogen. Wir haben unser Ziel, die Mitarbeiter für das digitale Zeitalter fit zu machen, weiter konsequent verfolgt, haben neue Konsumenten über digitale Kanäle angesprochen und die Chancen des e-commerce noch stärker genutzt“ erklärt Fabrice Megarbane. 
2015 haben die Marken der L’Oréal-Gruppe viele neue Käufer  gewonnen, von denen  viele vorher noch keine Kosmetikprodukte verwendet haben. Basis dafür ist die Qualität der Produkte, die immer mehr Menschen überzeugt. Aber auch der Mehrwert, den innovative Produkte und Serviceleistungen bieten und der zu einem nachhaltigen Erfolg beiträgt. „Zwei Drittel unserer Verbraucher informieren sich vor dem Kauf eines unserer Produkte online. Umso wichtiger ist es für uns, entsprechende digitale Beratungstools vor und nach dem Kauf der Produkte anzubieten.“ Ein gutes Beispiel für die Bedeutung und die Akzeptanz von digitalen Services ist die App Make-up Genius von L’Oréal Paris, der größten Marke des Konzerns. Mit der App können Schminkprodukte und fertige Looks via Gesichtserkennung virtuell ausprobiert werden. Gefällt das Produkt oder ein ganzer Look, lassen sich die Artikel per Knopfdruck bestellen. 1,7 Millionen Downloads hat die App seit dem Start in Deutschland im Dezember 2013 verzeichnet, weltweit sind es 15 Millionen.

„Auch 2016 werden wir die Mission von L’Oréal Deutschland, das Leben der Konsumenten, Handelskunden, Mitarbeiter und der Gesellschaft schöner zu machen,  weiter verfolgen. Außerdem wird Deutschland zu einem Pionier des durch unseren CEO Jean-Paul Agon initiierten neuen L’Oréals“. 
„The new L’Oréal“ wird beispielsweise durch eine noch digitalere Ausrichtung geprägt. Zudem  werden nachhaltiges Engagement und unsere Nachhaltigkeitsstrategie „Sharing Beauty with all“ einen noch höheren Stellenwert einnehmen. 


Über L’ORÉAL Deutschland
Die L’Oréal-Gruppe ist in allen Kosmetiksegmenten mit insgesamt 32 internationalen Marken vertreten und ausschließlich in der Kosmetik tätig. Die Zahl der Beschäftigten in Deutschland betrug im vergangenen Geschäftsjahr circa 2.200.



Bildmaterial finden Sie auf http://www.flickr.com/photos/loreal_deutschland/



Ihr Kontakt bei L’Oréal in Deutschland:
Corporate Communications | Eva Podlich | Tel.: 0211-4378-215 | E-mail: eva.podlich@loreal.com