Mitarbeiter tauschen Laptop gegen Farbpinsel

Über 500 L‘Oréaler unterstützen soziale Projekte in Düsseldorf, Köln, Mönchengladbach und Karlsruhe

Citizen Day 2018 Ankündigung

Düsseldorf, 04.07.2018 Bereits zum neunten Mal jährt sich der Citizen Day der L’Oréal Gruppe. Weltweit stellt das Unternehmen seine Mitarbeiter für diesen Tag frei und ermöglicht ihnen, sich auf freiwilliger Basis für soziale Projekte in ihrer Region zu engagieren. In Deutschland beteiligen sich über 500 freiwillige Helfer an insgesamt 50 Projekten in Düsseldorf, Köln, Mönchengladbach und Karlsruhe. Die Mitarbeiter unterstützen unter anderem die Diakonie, das Deutsche Rote Kreuz, die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas und den SOS Kinderdorf e.V. in Düsseldorf.

„Der Citizen Day schafft bei unseren Teams eine besondere Sensibilität für die Bedürfnisse anderer. Es ist ein Tag, an dem der Fokus unserer Mitarbeiter darauf liegt, anderen Menschen ihre Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken. Wir freuen uns, wenn dieser Tag weitere Unternehmen inspiriert, damit noch mehr Projekte dieser Art umgesetzt werden können“, so Fabrice Megarbane, Geschäftsführer von L’Oréal Deutschland.

Die Projekte
Die Aktionen am Citizen Day sind dabei vielseitig wie die Mitarbeiter auch. So können die Freiwilligen selbst entscheiden, ob sie sich für Projekte mit Senioren, Kindern, Menschen mit Behinderung oder Flüchtlinge einsetzen möchten. Neben einem Grillnachmittag für betreut lebende Menschen organisieren die L’Oréal-Mitarbeiter beispielsweise ein Sommerfest für Wohnungslose, einen Ausflug mit KiTa-Kindern zum Düsseldorfer Aquazoo oder ein Smartphone Training für Bewohner eines Seniorenheims. Mitarbeiter, die gern handwerklich tätig sind, gestalten die Terrasse eines Seniorenheims neu oder streichen die Räume einer Kita des SOS Kinderdorf. Ursula Wolter, Leiterin des Referats Ehrenamt der Diakonie Düsseldorf, betont die Notwendigkeit sozialen Engagements von Großunternehmen: „Der Einsatz von jeder und jedem Freiwilligen ermöglicht den sozialen Einrichtungen, Aktivitäten durchzuführen, die sonst nicht stattfinden könnten. Für die Kinder, die Senioren oder die Wohnungslosen ist die Begegnung mit den Helferinnen und den Helfern an diesen Aktionstagen zudem immer etwas Besonderes.“ Neben 3.500 Stunden freiwilliger Arbeit der Citizen Day Helfer unterstützt L’Oréal die Institutionen auch finanziell in Form einer Spende in Höhe von insgesamt rund 28.000 € zur Umsetzung der Projekte.

Ein weltweites Engagement
Weltweit nahmen 2017 über 30.000 Mitarbeiter aus 68 Ländern an dem Ehrenamtstag teil. Das Unternehmen möchte mit diesem Engagement soziale Einrichtungen unterstützen und den Mitarbeitern gleichzeitig einen Blick über den Tellerrand hinaus ermöglichen. Ziel ist es, sie langfristig zu ehrenamtlichen Tätigkeiten zu motivieren. 

 

Pressekontakt bei L'Oréal Deutschland: 
Corporate Communications
Isabell Koschnitzke
Telefon: +49 (0) 211 / 4378 - 9951
Email: isabell.koschnitzke@loreal.com