Ethik Tag 2018

Heute findet der 10. Ethik Tag der L'Oréal Gruppe statt. Per Live Webchat stellen die Mitarbeiter ihre Fragen rund um das Thema Ethik an L'Oréal CEO Jean-Paul Agon. In Deutschland stellt sich Geschäftsführer Fabrice Megarbane den Fragen der Beschäftigten.

Ethik Tag 2018

Seit zehn Jahren veranstaltet L'Oréal einmal im Jahr einen Tag, an dem die Mitarbeiter ihre Fragen rund um das Thema Ethik stellen können. Der Ethik Tag findet heute am 11. Oktober 2018 statt. Alle Mitarbeiter weltweit sind aufgerufen, per Live Webchat die Themen anzusprechen, die ihnen auf den Nägeln brennen. Die Fragen der Beschäftigten aus 70 Ländern beantwortet Jean-Paul Agon, CEO von L'Oréal, in zwei Live Online-Übertragungen. In Deutschland stellt sich Fabrice Megarbane, Geschäftsführer der deutschen L'Oréal-Tochter, den Fragen und Ideen der mehr als 2.000 Mitarbeiter.

Die Idee des offenen Dialogs kommt bei den Teams gut an: Seit der Einführung des Ethik Tages in 2009 hat sich die Teilnehmerzahl weltweit mehr als verdreifacht. Viele Mitarbeiter schätzen es, dass ein Teil ihrer Fragen aufgegriffen wird und in konkreten Aktionen mündet.

L'Oréal ist das Thema seit jeher sehr wichtig. Die Gruppe verfolgt vier ethische Grundsätze: Integrität, Respekt, Mut und Transparenz. Diese vier Aspekte bestimmen das unternehmerische Handeln des Unternehmens und sind maßgebend in den Bereichen Compliance, verantwortungsvolle Innovation, Umwelt und soziale Verantwortung. Die Gruppe wurde wiederholt vom Etisphere Institute als eines der ethischsten Unternehmen weltweit ausgezeichnet. Im September erhielt L'Oréal die Auszeichnung "Global Compact LEAD" der United Nations.  L’Oréal’s Chief Ethics Officer, Emmanuel Lulin, wurde als "UN Global Compact SDG" Pioneer gewürdigt.