DAS PROGRAMM FOR WOMEN IN SCIENCE

Das For Women in Science Programm
Das For Women in Science Programm


Wir sind der festen Überzeugung, dass Frauen in den Wissenschaften vielversprechende Entdeckungen, Innovation und herausragende Leistung fördern. Das müssen wir durch Förderung der Besten erreichen. L’Oréal glaubt an Frauen und an die Wissenschaften.
Jean-Paul Agon Vorsitzender und CEO von L’Oréal und Vorsitzender des Stiftungsvorstands

Die Stiftung unterstützt gemeinsam mit der UNESCO junge Wissenschaftlerinnen in unterschiedlichen Karrierephasen, beispielsweise eine junge, vielversprechende Forscherin oder eine Wissenschaftlerin mit viel Erfahrung.

Herausragende Wissenschaftlerinnen bekannt machen

Ziel des Programms ist es, Wissenschaftlerinnen auf der ganzen Welt kennenzulernen und zu fördern, die in den Biowissenschaften, der Physik oder der Chemie arbeiten. Jedes Jahr erhalten fünf außergewöhnliche Wissenschaftlerinnen den L’Oréal-UNESCO-Preis.

Die Forscherinnen werden durch die Auszeichnung öffentlich anerkannt und können als Vorbild für eine neue Generation von jungen Frauen dienen, die ihrerseits in die Wissenschaft gehen wollen. Seit Programmgründung wurden insgesamt 77 Frauen ausgezeichnet, zwei davon erhielten später auch den Nobelpreis.

Junge Forscherinnen unterstützen


Das zweite Ziel des Programms ist die Förderung junger Wissenschaftlerinnen in entscheidenden Phasen ihrer beruflichen Laufbahn. Jedes Jahr erhalten 15 Doktorandinnen oder Postdoc-Forscherinnen der Biowissenschaften ein internationales Stipendium, mit dem sie ihren fachlichen Horizont an einer anerkannten Forschungsstätte im Ausland erweitern können. Außerdem gibt es das Sonderstipendium "Auf den Spuren von Marie Curie", das ehemalige internationale Stipendiatinnen, die ihre Karriere engagiert verfolgt und wichtige Ergebnisse vorgelegt haben, zu einem späteren Zeitpunkt erhalten können.

Individuelle Unterstützung vor Ort


Weiterhin gibt es in knapp 50 Ländern nationale Stipendien und zusätzlich in den arabischen Ländern und in Afrika südlich der Sahara regionale Stipendien, die in Zusammenarbeit von L’Oréal-Tochtergesellschaften und den UNESCO-Landesorganisationen vergeben werden. Sie unterstützen Frauen zu Beginn ihrer wissenschaftlichen Laufbahn. In Deutschland fördert die L'Oréal-Gruppe gemeinsam mit der Christiane Nüsslein-Volhard Stiftung Nachwuchsforscherinnen mit Kindern, so dass sie ihre Karriere auch mit Nachwuchs weiter verfolgen können.

Ein Netzwerk engagierter Wissenschaftlerinnen


Ende 2013 werden insgesamt 1.729 Wissenschaftlerinnen aus mehr als 100 Ländern von diesem Programm profitiert haben.

Informieren Sie sich über die Community For Women in Science, die Jury, die Preisträgerinnen und die Stipendiatinnen in den sozialen Medien.