Das Thema Tierversuche

L’Oréal führt weltweit für seine Produkte und deren Inhaltsstoffe keine Tierversuche mehr durch. Auch beauftragt L’Oréal keine Dritten mit dieser Aufgabe. Aufgrund von länderspezifischen Besonderheiten kann in sehr seltenen Fällen vom Hersteller verlangt werden, bestimmte Tests durchzuführen, die teilweise nur am Tier möglich sind. Dies gilt jedoch nicht für die Europäische Union.

The Question of Animal Testing
The Question of Animal Testing

L’Oréal bringt nur Produkte auf den Markt, deren Sicherheit im Rahmen strenger Tests nachgewiesen wurde. Das Ziel ist, ungewünschte Reaktionen bei der Verwendung des Produkts auszuschließen. In der Vergangenheit waren Unternehmen bei der Sicherheitsbewertung von Produkten und Inhaltsstoffen auf Tierversuche angewiesen.

Seit den achtziger Jahren ist L’Oréal jedoch der Überzeugung, dass die Zukunft der Sicherheitsbewertung in der Entwicklung, prognostizierender Bewertungsmethoden liegt. Dieser Ansatz basiert auf wichtigen wissenschaftlichen Fortschritten in den Bereichen der künstlichen Hautmodelle, der molekularen Modellierung und der Hochleistungsdatenverarbeitung. Mit diesen Verfahren können wir alle von L’Oréal im Laufe eines Jahrhunderts gesammelten Daten zu mehr als 50.000 Inhaltsstoffen nutzen.

Diese neuen Ansätze und die erheblichen Forschungsbemühungen dahinter haben sich ausgezahlt: Im Jahr 1989 war L’Oréal erstmals in der Lage, auf sämtliche Tierversuche zur Bewertung seiner Produkte zu verzichten, ohne deren Sicherheit zu beeinträchtigen. Im März 2013 ist L’Oréal einen weiteren entscheidenden Schritt gegangen. Die Gruppe führt weltweit keine Tierversuche mehr durch und beauftragt auch keine Dritten mit dieser Aufgabe. Aufgrund von länderspezifischen Besonderheiten kann in sehr seltenen Fällen vom Hersteller verlangt werden, bestimmte Tests durchzuführen, die teilweise nur am Tier möglich sind. Dies gilt jedoch nicht für die Europäische Union.

Durch unsere Fortschritte mit alternativen Methoden, unsere Partnerschaften mit Forschungsinstituten weltweit und das außerordentliche Engagement unserer Teams hat bei L’Oréal das „prognostizierende“ Zeitalter begonnen, in dem die Sicherheit und Wirksamkeit eines Inhaltsstoffs bereits vor dessen Herstellung vorausgesagt werden kann. Diese von der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft unterstützte und als "Toxikologie des 21. Jahrhunderts" bezeichnete Zielsetzung manifestiert sich in den Bemühungen unserer Labors und treibt unsere Innovationen weiter voran.

Vor mehr als 30 Jahren ging L’Oréal neue Wege, die uns heute ermöglichen, innovative Kosmetikprodukte zu entwickeln und dabei vollständig auf Tierversuche zu verzichten.

Weitere Informationen finden Sie auf den Websites von Episkin, dem Industriezentrum für Hauttechnologie, und Skinethic, dem Weltmarktführer im Bereich Gewebetechnologie.