Schönheit als Therapie: für mehr Würde und ein neues Selbstwertgefühl

Die Hautpflege- und Kosmetik-Workshops der L’Oréal-Stiftung helfen schutzbedürftigen Frauen, ihr Selbstwertgefühl wiederzufinden.


  • Die Kosmetikerinnen organisieren zum Beispiel Pflegeworkshops
  • Des socio-esthéticiennes organisent des ateliers de soins, de maquillage et de médiations corporelle

Das Aussehen akzeptieren

Haarausfall, trockene Haut, Verbrennungen: die Nebenwirkungen der Krebsbehandlung lassen jedes Selbstwertgefühl schwinden. Verschafft man Krebspatientinnnen Zugang zu einer entspannenden Schönheitspflegebehandlung oder zu Make-up, das Nebenwirkungen kaschiert, dann ist das keineswegs trivial, sondern das angenehme Erlebnis schafft ein positives Selbstbild, gibt Würde und hilft beim Durchhalten. Genau das ist der Zweck der Partnerschaft zwischen der L’Oréal-Stiftung und dem Netzwerk "Look Good Feel Better" (gut aussehen, sich besser fühlen), das in Krankenhäusern Hautpflege- und Make-up-Workshops abhält. Die Stiftung arbeitet auch eng mit zwei renommierten französischen Krebszentren zusammen, dem Institut Gustave-Roussy und dem Diakonissenkrankenhaus in Paris. Speziell geschulte Therapeuten besuchen Patientinnen im Krankenhaus und bieten Massagen, Maniküre und Make-up an. Die Ärzteschaft hat mittlerweile anerkannt, dass diese Form der Therapie sehr wirkungsvoll ist.

Die Vorteile einer körperbewussten Therapie

Die Jugendlichen in der Maison de Solenn, einer Psychiatrieabteilung des Krankenhauses Pitié-Salpêtrière speziell für Kinder und Jugendliche, sowie die Jugendpsychiatrie des Institut Mutualiste Montsouris sind ebenfalls Nutznießer der Therapieprogramme der L’Oréal-Stiftung. Die jungen Patienten sind zwischen 12 und 20 Jahre alt und leiden an Esstörungen, Schulphobie, Ängsten oder Depression. Ergänzend zur medizinischen Behandlung werden sie von speziell ausgebildeten Therapeuten mit CODES-Abschluss (dieser Kosmetikkurs umfasst eine humanitäre und soziale Komponente und ist der erste sozioästhetische Kosmetikkurs speziell für das Gesundheits- und Sozialwesen) unterstützt und individuell betreut. Alle Workshops verfolgen das gleiche Ziel, nämlich eine körperbewusste Behandlung für ein besseres Selbstbild, ein größeres Selbstwertgefühl und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Spezielle Programme der L’Oréal-Stiftung

  • 3.676 Menschen konnten davon profitieren
  • 2.700 sozioästhetische Workshops hat die L'Oréal-Stiftung 2012 finanziert